Die Festangestellte
Ezequiel Radusky, 2020, Argentinien, Uruguay, 78 min, OmeU

Synopsis

Lila und Marcela arbeiten schon lange als Reinigungspersonal in einer staatlichen Behörde. Sie kennen jeden Winkel und haben eine Möglichkeit gefunden, ihren Lebensunterhalt aufzubessern – und dabei einen Traum zu verwirklichen -, indem sie eine illegale Kantine in einer verlassenen Ecke des Gebäudes betreiben. Aber die Zeiten ändern sich: eine neue Leiterin kommt – mit ihren zynischen Reden voller Phrasen – und mit ihr die leeren Versprechungen, die Schließung der Kantine und eine Entlassungswelle, die das prekäre Gleichgewicht des Lebens in dem Staatsapparat zerstören und die täglichen Aufgaben in einen Überlebenskampf verwandeln.

Ezequiel Radusky – Regisseur

Ezequiel Radusky wurde 1981 in San Miguel de Tucumán (Argentinien) geboren. Er ist Regisseur, Drehbuchautor und Schauspieler. Sein erster Langfilm, Los dueños, wurde 2013 bei der 52. Semaine de la Critique in Cannes gezeigt und dort mit einer Lobenden Erwähnung der Jury ausgezeichnet. Sein neues Projekt, Planta Permanente, gewann 2017 den Preis für das beste Projekt beim 6. Forum der Europäisch-Lateinamerikanischen Koproduktion auf dem Festival von San Sebastián und erhielt im selben Jahr eine Lobenden Erwähnung beim Drehbuchwettbewerb des 39. Filmfestivals von Havanna. 2018 gewann der Film den Fondo Ibermedia für Koproduktionen.

Credits

Argentinien, Uruguay, 2020
89 min.
Regie: Ezequiel Radusky
Buch: Ezequiel Radusky, Diego Lerman
Kamera: Lucio Bonelli
Schnitt: Valeria Racioppi
Darsteller/innen: Liliana Juarez, Rosario Blefari, Verónica Perrota, Sol Lugo, Vera Nina Suárez
Musik: Maximiliano Silveira
Produktion: Campo Cine (Diego Lerman, Nicolás Avruj)
Koproduktion: Salado (Mariana Secco)

Festivals & Filmpreise

Mar del Plata 2019 – Official Competition

Liliana Juarez – Beste Schauspielerin – Mar del Plata Filmfestival